Leistungen

Schwangerenprophylaxe

Jede Schwangerschaft ein Zahn? – Das war einmal …

Wer?

Schwangerenprophylaxe

Während der Schwangerschaft wird durch hormonelle Veränderungen u.a. der Zahnhalteapparat stark belastet. Bänder lockern sich, das Zahnfleisch kann anschwellen und leicht bluten (Schwangerschaftsgingivitis).
Wer jetzt nicht eingreift, riskiert tatsächlich Schäden sowohl am Zahnfleisch als auch an den Zähnen selber! Daher empfehlen wir Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und jungen Müttern während dieser Phase vierteljährlich den Zahnarzt aufzusuchen.

Was?

Zur Vorsorge bei Schwangeren gehören die Kontrolluntersuchungen zur Inspektion der Mundhöhle sowie die professionelle Zahnreinigung. Leichte Zahnfleischentzündungen können so schnell erkannt und beseitigt werden, noch ehe großer Schaden entsteht. Weiterhin wird ein schützender Fluoridlack aufgetragen, der die Zähne vor Säureangriffen bewahrt, wie sie oft gerade am Anfang der Schwangerschaft durch häufiges Erbrechen zu beobachten sind.
Alle weiteren Behandlungen, die einen nicht vorsorgenden Charakter haben, versuchen wir auf die Zeit nach dem Ende Ihrer Schwangerschaft zu legen, um Sie und Ihr Ungeborgenes zu schützen. Akute schmerzstillende Maßnahmen sind in gewissem Umfang auch möglich, werden aber nur im Ausnahmefall eingesetzt.

Wann?

Wir empfehlen eindeutig die Kontrolluntersuchungen im Abstand von 2-3 Monaten sowie die professionelle Zahnreinigung am Anfang des 1. und 3. Trimenon durchführen zu lassen.